Der „Chemical Dimerizer“ ermöglicht Kinetik-Messungen von Metabolismus-Prozessen in intakten Zellen. Damit können Kinetiken von Lipid-metabolisierenden Enzymen in lebenden Zellen verfolgt werden. Gezeigt wurde das am Beispiel von PI3K. (SC-7000_Chemical_Dimerizer_info). rCD1 gibt es in folgenden Größens: 100µg (für ca. 20 Experimente) und 500µg (SC-7000)

Ein repräsentativer Zeitraffer-Fluoreszenz Film von HeLa-Zellen, co-transfiziert mit NLS2-SNAPf-ECFP und mRFP FKBP Konstrukten. rCD1 (1 µM) induziert Translokation von mRFP-FKBP in den Kern, Zugabe von FK506 (1 µM) setzt mRFP-FKBP aus dem Zellkern wieder frei !

Chemical_Dimerizer_Movie

INO-4995 (1-O-octyl-2-O-butyryl-D-myo-Inositol-3,4,5,6 tetrakisphosphat Octakis(propionoxymethyl) ester) ist ein Ionenkanal-Modulator, der langsam in den Zellen metabolisiert wird . Studien haben gezeigt, dass er die ENaC-Aktivität hemmt, während der Calcium-aktivierte Chloridkanal, TMEM16a, in Membranen expremiert wird. Dadurch hat INO-4995 eine potentielle therapeutische Wirksamkeit bei der Behandlung von Cystischer Fibrose (CF/Mukoviszidose). INO-4495 normalisiert die Nasalpotenzialdifferenz (npd) in einem CF-Knock-out-Modell und fördert die Fluid-Sekretion in menschlichen CF Atemwegs-Epithelien.

Starke präklinische Wirksamkeit: INO – 4995, ein membrangängige Inositolphosphat-Derivat hat Potential in der Behandlung von Mukoviszidose
Dieser Graph zeigt den Unterschied in der npd zwischen CF-Mäusen vor und nach der 4- tägigen Behandlung mit INO – 4995 ( 0.0008mg / kg):
Am J Respir Cell Mol Biol 2010, 42(1), 105

 

 

 

Der Wettbewerb „100 ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ fördert Ideen für die drängenden Fragen von morgen. Das i3-Life Sciences Cluster versucht Antworten zu finden auf die steigende Lebenserwartung und der damit verbundenen häufigeren Erkrankungen. Innovative Diagnostik Unternehmen aus der Region Bremen / Bremerhaven haben sich zusammen geschlossen, um Biomarker, die auf bestimmte Krankenheiten hinweisen können, genauer untersuchen zu können.

                                                                                                      Fotograf: G. Ketschau (BIS Bremerhaven)